On-Road und Off-Road mit Banner

Unser Batteriekonzept für die Aufbauversorgung besteht aus 4 wartungsfreien Banner Power Bull SHD Pro 680 08 Batterien, die in Reihen- und Parallelschaltung so installiert sind, dass wir bei 50% Nutzung echte 180Ah zur Verfügung haben.

Die Batterien wurden in 2011 geliefert, zu diesem Zeitpunkt waren sie noch gar nicht auf dem Markt erhältlich. Wir waren also sehr gespannt, ob die Batterien ihrem Bullen im Namen gerecht würden, oder nicht.

Nachdem die Batterien aus Österreich bei uns eintrafen, mussten sie leider erst einmal in die Ecke gestellt werden, da der Fahrzeugausbau nicht planmäßig voran schritt. Somit mussten wir die Batterien regelmäßig kontrollieren und laden, damit die volle Leistung erhalten blieb.

24 Monate später war es dann endlich soweit, sie waren installiert und begannen ihre Arbeit, ganz gleichmäßig und ohne zu murren wie ein Schweizer Uhrwerk. Nach ca. 1 Jahr merkten wir, daß unsere Versorgung immer knapper wurde, ohne daß wir unser Verhalten geändert hatten.

Fehlersuche war angesagt. Zuerst wurden natürlich alle Kabel und Anschlüsse kontrolliert. Alles war fest und Brüche waren auch keine vorhanden. Hm, lag es vielleicht an den Batterien?

Da wir selber keine Möglichkeit haben, die Leistung der Batterien zu testen, wandten wir uns an die Spezialisten von Banner. Nachdem unser Standort bekannt war, erhielten wir die Adresse vom nächsten Banner Stützpunkt in der Nähe von Pforzheim.

2 Tage später war es dann soweit. Als wir dort ankamen, gab es einen wirklich netten Empfang, anschließend wurde die Situation besprochen. Um die Leistung zu testen, mussten wir erst einmal dafür sorgen, daß die Jungs auch an jede Batterie ungehindert rankommen. 2 Stunden war ausräumen und demontieren diverser Möbel angesagt.

Nun wurde jede Batterie einzeln an das Testgerät angeschlossen. Schon 3 Minuten später hatten wir das Testergebnis. Man gab uns den Ausdruck des Tests mit einem breiten Grinsen im Gesicht und dem Satz:„ Die haben Power ohne Ende“. Dafür, dass die Batterien mittlerweile 3 Jahre alt waren, ein super Ergebnis, was aber auch bedeutete, dass wir Fehler in der Elektrik hatten.

Nachdem wir wieder alles montiert und eingeräumt hatten, haben wir uns nochmal zusammengesetzt und die Spezialisten von Banner gaben uns noch ein paar Hinweise bezüglich der möglichen Fehlerquelle.

Fazit:

Unsere Batterien haben volle Leistung! Hier schon einmal ein dickes Lob an Banner und natürlich an das Service-Team in Pforzheim.

Die bis dahin erfolgten Tests auf normaler Strasse waren also erwartungsgemäß top, die Banner SHD 680 08 bereitete keinerlei Probleme. Konstant zuverlässig bei voller Leistung, egal wie warm oder kalt es war. Der bis dato getestete Bereich lag zwischen -15° Grad und +30°Grad, für Europa also normal.

Doch es steht ja noch der Offroad-Bereich aus.

Das „SHD“ steht bei Banner für Super Heavy Duty, die Batterien sind also rüttelfest und pistentauglich.

Da wir nicht unbedingt Spaß daran haben, in eigens dafür angelegten Offroad-Testgeländen zu fahren, machten wir uns also auf in Richtung Süden und fuhren gemütlich über Frankreich, Andorra und Spanien nach Nordafrika.

In Spanien ging es die Mittelmeerküste entlang, bis zum Surferparadies Tarifa. Die Energieproduktion erfolgte in dieser Zeit ausschließlich über Solar und über das B2B Ladegerät,  das Ganze klappte erwartungsgemäß völlig problemlos.

Nachdem wir uns in Spanien ausgiebig akklimatisiert hatten, kamen uns die Temperaturen sehr moderat vor, als wir schließlich nach Marokko kamen.

Nun änderte sich jedoch vieles, tagsüber hohe Temperaturen, nachts kalt bis an den Gefrierpunkt, Sand, Staub, Vibrationen, Schräglagen, Schlaglöcher auf den Pisten und natürlich fast alle Varianten an Offroad Gelände, die man sich so vorstellen kann.

Wir fuhren nach Marrakesch, überquerten den Hohen Atlas und fuhren in Richtung Zagora. Von dort sind wir einmal dicht am Erg Chegaga über den Lac Iriki Richtung West-Sahara und einmal bis an die algerische Grenze Richtung Norden ins Erg Chebbi gefahren. Die Ergs sind mehr oder weniger riesige Spielwiesen mit Dünen und ausgetrockneten Flussbetten mit Treibsand, den man in Marokko Fesch-Fesch nennt.

Wir genossen die Sonne und testeten Fahrzeug und Ausrüstung auf endlosen Geröll- und Wellblechpisten, fuhren durch ausgetrocknete Seen und nicht endende Sandebenen. Natürlich ging es auch über die alte Paris-Dakar-Strecke immer frei nach dem Motto: Wer bremst bleibt stecken ;-)

Ach ja, hier geht es ja eigentlich um unsere Banner Batterien, tja, was sollen wir sagen:

Sie liefern immer und absolut ohne Probleme zu jedem Zeitpunkt volle Energie, einfach klasse!

Nach einigen Monaten mussten wir wieder zurück nach Deutschland, um aufgestaute Arbeit und anstehende Termine zu erledigen.

Unser Gesamtfazit zu Banner und der Power Bull SHD 680 08 Batterie:

Bedingungen:
Testzeitraum: 5 Jahre
Einsatzgebiet: Strasse, Pisten, schweres Gelände
Temperaturbereich: -15° bis + 50° Grad Celsius

Banner Service-Teams:

Perfekt, immer kompetent, freundlich und schnell. Hier hat man immer das Gefühl richtig zu sein.

Batterien:

Power bis zum Schluß, immer Energie wenn sie benötigt wurde. Es gab keinerlei Ausfälle.

Wir persönliche geben ganz klar eine Kaufempfehlung.

Nun noch zum Ende: Was passierte nach den 5 Jahren Testzeit: Irgendwann hatten wir das Gefühl, daß unsere Batterien sich schneller entladen, als bisher.

Nachdem wir die Checkliste hinsichtlich unseres Verhaltens und dem Rest abgearbeitet hatten, wurde ein neuer Termin bei Banner gemacht, diesmal ging es in die Niederlassung nach Grimma, auch dort wurden die Batterien fix geprüft und festgestellt, dass sich die Lebensdauer bei 2 Batterien nunmehr dem Ende näherte. Also wurden 4 neue Batterien, die auch sofort verfügbar waren, montiert.

So sieht perfekter Service für uns aus!

Den kommenden 5 Jahren sehen wir mit unseren Bulls an Bord sehr gelassen entgegen und freuen uns schon darauf, irgendwann auch die außereuropäischen Banner Niederlassungen zu besuchen.

Vielen Dank an Banner für eine rundum perfekte Leistung in Punkto Qualität des Produktes und der Leistung der Service-Teams.